K800 HoruckFeatures 66Horuck bietet (langzeit)arbeitslosen Personen die Möglichkeit, im Rahmen eines befristeten und geförderten Arbeitsverhältnisses wieder Anschluss an die Erwerbsarbeit zu finden und dabei ihre Belastungssituation(en) mit Unterstützung von geschultem Personal zu verbessern. Arbeitstraining, Qualifizierung und Beratung zeichnen diese „Transitarbeitsplätze“ aus.

Die Arbeitsverhältnisse sind auf ein Jahr befristet, für sie gelten die Bestimmungen des Arbeitsrechts ohne Einschränkung.

Insgesamt stellt das Horuck derzeit 28 solcher Transitarbeitsplätze zur Verfügung, davon 21 als Vollzeitarbeitsplätze sowie 7 Teilzeitarbeitsplätze, letztere ausschließlich für Frauen.


Die 28 Transitarbeitsplätze teilen sich auf 4 verschieden Arbeitsbereiche auf:

  • Transport:
    9 Transitarbeitsplätze stellt der Bereich Transport zur Verfügung: 3 Arbeitsplätze für KraftfahrerInnen, 6 für TransportarbeiterInnen. In Teams von jeweils 3 Personen werden mit 3 LKW (3,5 t) Übersiedelungen, Zustellungen, Abholungen und Entrümpelungen durchgeführt.

  • Lagerlogistik:
    6 Transitarbeitsplätze stehen im Bereich Lagerlogistik zur Verfügung: 4 Vollzeitstellen und 2 Teilzeitstellen. Die MitarbeiterInnen des Bereiches Lagerlogistik nehmen die ankommenden Möbel und Kleinwaren (aus Transport oder von KundInnen) entgegen, sortieren sie nach Warengruppen, reinigen, bauen auf, preisen die Ware aus und präsentieren sie in der Verkaufshalle für den Verkauf.

  • Werkstatt:
    5 Transitarbeitsplätze im Bereich Werkstatt teilen sich 4 TischlerhelferInnen sowie eine HausmeisterIn. Die TischlerhelferInnen tätigen Reparatur-, Restaurations- und Sanierungsarbeiten an den Möbeln und Einrichtungsgegenständen aller Art für den Verkauf. Der/die HausmeisterIn ist für klassische Hausbesorgungstätigkeiten wie Systemerhaltung, Reinigungs- und Wartungsarbeiten, kleinere Reparaturen, Beschaffungen, Einkäufe und Botendienste zuständig.

  • Verkauf:
    Der Bereich Verkauf stellt 8 Transitarbeitsplätze zur Verfügung: 4 Vollzeit- und 4 Teilzeitstellen. Die VerkäuferInnen präsentieren die Ware, übernehmen die vorsortierte Kleinware und beschicken damit die Verkaufsregale, reinigen und dekorieren die Verkaufshalle, führen Kundenberatungsgespräche, kassieren und bedienen die Registrierkassa.


Sozialarbeit/ Perspektivenwerkstatt:
Den TransitmitarbeiterInnen stehen zusätzlich zu den fachkundigen BereichsleiterInnen die Angebote von Beratung und Unterstützung durch professionelle SozialarbeiterInnen (zuständig für existenzsichernde Hilfe und psychosoziale Beratung) sowie die „Perspektivenwerkstatt“ (zuständig für Personalentwicklung, Zukunftsplanung und Unterstützung bei der Arbeitssuche) zur Verfügung. Die Bereitschaft, mit den BeraterInnen im Horuck zusammen zu arbeiten, stellt eine Bedingung für das Arbeitsverhältnis im Horuck dar.

Voraussetzung für die Bewerbung auf einen Transitarbeitsplatz ist die Zustimmung der zuständigen BeraterIn im AMS.