fbpx

Innsbruck feiert 35 Jahre Horuck

30, März, 2019

Junge beim Lesen

Innsbruck feiert 35 Jahre Horuck

Rund 200 Gäste sind der Einladung zum Festakt am Nachmittag gefolgt, rund 1000 feiern am Abend des 29. März – die InnsbruckerInnen begleiten „ihr“ Horuck in sein 36. Jahr des Bestehens. Zugleich ehren sie Langzeitgeschäftsführer Wilfried Hanser, der im Zuge des Jubiläums die Leitung des gemeinnützigen Unternehmens an seine Nachfolger übergibt.

Die 1000+1 m2 große Halle des Indoor-Flohmarkts in der Hallerstraße ist am Jubiläumstag herausgeputzt, wie noch nie zuvor gesehen. Bereit für ein Fest, das laut Einladung und Programm zwölf Stunden dauern soll, von halb 2 Uhr nachmittags bis halb 2 Uhr nachts. In diesen Feierstunden wird alles geboten, was das sozialökonomische Unternehmen Horuck ausmacht: Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, Kunst und Kultur, Professionalität und Improvisation, Begegnung und Austausch – und natürlich: jede Menge Freude am Miteinander.

Am Nachmittag geben ExpertInnen Einblicke und Ausblicke zur Bedeutung der aktiven Arbeitsmarktpolitik für Menschen und Gesellschaft. Anschließend begeistert die Premiere der Kurzdokumentation „Horuck! Ein schönes Stück Arbeit“ von Regisseur Bert Walser das Publikum. In seiner Laudatio für Wilfried Hanser ehrt Bürgermeister Georg Willi den scheidenden Horuck-Geschäftsführer als „einen, der auszog, um die Welt gerechter zu machen“ – und dem das durch sein unermüdliches politisches, soziales und persönliches Engagement auch gelungen sei. Wie Georg Willi würdigen auch alle anderen FestrednerInnen die bestens vorbereitete Übergabe an das neue Geschäftsführerduo Martina Wolf-Kuntner und Thomas Holzer und statten die neue Leitung mit den besten Wünschen für die kommenden Jahre und Jahrzehnte aus.

Auf den feierlichen Festakt folgt Kultur: In der Holzwerkstatt des Horuck buhlen geübte Poetry SlammerInnen um die Gunst des Publikums – und gewinnen diese mühelos mit virtuosen Wortspielen und viel Humor. Humorig geht es dann auch weiter, und es wird viel gelacht, als sich das Team des Horuck beim abendlichen Fest unterstützt von den Kabarettisten Mimi und Herbert mit Lied und Tanz von ihrem Langzeit-Chef verabschieden. Die Festgesellschaft hilft kräftig mit und folgt bestens gelaunt allen Anweisungen zum Schabernack. Gemeinsam wird anschließend bei Live-Musik und DJ-Sound ausgiebig getanzt und gefeiert. Und so wird es spät in der festlich geschmückten Halle – die schon am nächsten Tag wieder zurückverwandelt und zum Start der neuen Woche wieder ganz Flohmarkthalle ist.

ZURÜCK ZUR STARTSEITE